Familienwappen eine Tradition zum Vererben

"Jedem Bürger sein Wappen"

Warum sollten Sie auf ein Familienwappen verzichten?

Seit über 7 Jahrhunderten führten traditionsbewusste Familien ein eigenes Wappen, mit dem sie sich gegenüber der Mitbürgern manifestieren.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, ihren Kindern nicht nur materielle Werte, sondern auch die Tradition ihrer Familie zu vererben?

Als Stifter eines Familienwappen wird die bildliche Familiengeschichte für die Nachwelt dokumentiert und erhalten. Als anerkannter Heraldiker und Berater im Symbolausschuss sowie als Heraldischer Beisitzer beim Wappen - Löwen der Heraldische Gesellschaft e.V. München, helfe ich Ihnen Ihr Familienwappen zu gestalten. Ihr Familienwappen kann zum Schutz vor Missbrauch - fremder auf Wunsch in verschiedenen Wappenrollen registriert werden. Zum einen Angebot gehört ein Wappenentwurf, die Beschreibung des Wappens, die Reinzeichnung sowie die Registrierungsunterlagen. 

Jedem Bürger der Bundesrepublik Deutschland steht es grundsätzlich frei ein Wappen zu führen.

Mit der Aufhebung aller Standesunterschiede und Adelsvorrechte durch die Weimarer Verfassung vom Jahre 1919' wurde auch der offiziellen Wappenverleihung im Deutschen Reich ein Ende gesetzt.

Der Erwerb eines Wappens erfolgt seit dieser Zeit ausschließlich durch Selbstzulegung eines neu zu schaffenden oder durch Annahme eines bereits vorhandenen Wappens.                                         
Die Berechtigung ein Wappen anzunehmen und zu führen, steht jeder Person zu. Die Selbstannahme ist bereits seit dem 14. Jahrhundert beim Bürgertum üblich und bedarf auch gegenwärtig keiner amtlichen Genehmigung.                                                          
Durch die Annahme oder Führung eines Wappens dürfen selbstverständlich niemals Rechte Dritter verletzt, oder die Gesetze der Heraldik missachtet werden.
      
Neuentwurf (Stiftung) eines Familienwappens

Jedes historische Wappen war einmal ein .neues". Auch Sie haben das Recht ein neues Wappen für Ihre Familie anzunehmen (zu stiften) und an Ihre Nachkommen weiter zu vererben.
Ich fertige für Sie einen individuellen Wappen-Neuentwurf. Bei der Gestaltung Ihres zukünftigen Wappens haben Sie selbstverständlich ein Mitspracherecht.

Für die Neugestaltung benötige ich von Ihnen persönliche und familiäre Daten (Fragebogen kann heruntergeladen werden), die von mir in heraldische Symbole und Farben für das Wappen umgesetzt werden.      

==> Hier geht es zum Fragebogen... Fragebogen S1-4                                                                         

Senden Sie mir bitte den ausgefüllten Fragebogen zu. Sie erhalten dann gerne von mir ein individuelles Angebot.  
                                                                                         

Neue Familienwappen in der Wappenrolle des  „ Wappen-Löwen“  Heraldische Gesellschaft e.V. München
 

Auszug aus der Homepage des Vereins: -- -- --

 Die Annahme, Führung oder Abänderung eines Wappens ist in den meisten europäischen Ländern ein einseitiger Rechtsakt.                                                                                                                             

Der Schutz eines Wappens ist international unterschiedlich geregelt. In der Bundesrepublik Deutschland wird er analog zum Namensrecht  §12 BGB  interpretiert. Aus den bisherigen Ausführungen kann geschlossen werden, dass zur Wahrung des Führungsrechts eine Veröffentlichung des neu angenommenen Familienwappens ausgesprochen sinnvoll ist. Schon der Begriff  >>Wappenführung<<  bringt es mit sich, dass es mit der Annahme alleine nicht getan ist; der Anspruch auf ein Wappen muss demonstriert werden durch den Willen, es auch zu benutzen, mithin zu führen.                   
    
In erster Linie kann ein neues Familienzeichen durch die Veröffentlichung in der einschlägigen Literatur publik gemacht werden, wobei die Betonung auf das Adjektiv  >>einschlägig<<  zu setzen ist. Was nützt die Veröffentlichung in einem noch so buntem Werk, wenn dieses vom heraldischen Fachkreis nicht herangezogen wird, weil es als zu wenig bedeutsam, regional ausgerichtet oder gar unseriös gilt? Ebenso wenig kann eine bloße Veröffentlichung im Internet gewährleisten, dass dort das Wappen dauerhaft einsehbar ist. .                                                                                                        
Der Wert der Registrierung in der gedruckten Wappenrolle des  >> Wappen - Löwen <<  liegt zum einen darin, dass die Wappenzeichnung sowie das Führungsrecht nochmals überprüft werden,  zum anderen in der Publizierung in einer anerkannten, seit 1981 weitergeführten Reihe, was bei Rechtsstreitigkeiten um die Wappenführung von ausschlaggebender Bedeutung sein kann.      Überdies  ist unsere Wappenrolle an mehr als 150 nationalen und internationalen Orten wie Bibliotheken, Archiven usw. hinterlegt und einsehbar. Der Antragsteller erhält außerdem mit der Registrierung einen repräsentativen Wappenbrief.